Unser Team wächst!

Unser Team wächst!

Eine wachsende Zahl motivierter, ehrenamtlicher Helfer setzt sich mit Aktion Sodis für ein besseres Micani ein. Unsere Mitglieder haben unterschiedliche Hintergründe und kommen aus verschiedenen Fachrichtungen, sodass ihr Fachwissen die Zusammenarbeit und das Projekt bereichern.

Zählte unser Team Ende 2018 noch etwa 25 aktive Mitglieder, können wir heute, nur wenige Monate später, auf die Unterstützung zahlreicher Neueinsteiger bauen: Unsere Mitgliederzahl ist seit Jahreswechsel auf 35 gestiegen. Dieses Wachstum, auf das wir sehr stolz sein können, führen wir darauf zurück, dass es in zunehmendem Maß  gelingt, uns als jungen Verein unter Studierenden bekannt zu machen und unsere Vision durch Anknüpfen an die studentischen Netzwerke der Technischen Hochschule zu verbreiten.

Nicht allein die Zahl der helfenden Hände hat in den letzten Monaten zugenommen, wir wachsen auch hinsichtlich unserer fachlichen Kompetenzen und werden bunter. Neben Studierenden der klassischen Aachener Studiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik erhält unser Team vermehrt Zuwachs aus einem vielfältigen Repertoire der Fachrichtungen von Physik über Bauingenieurwesen und Architektur bis hin zu Lehramt. Wir können auch Studierende aus den Masterstudiengängen Verfahrenstechnik, Energietechnik und Sustainable Management sowie eine Fremdsprachenkorrespondentin zu unseren Mitgliedern zählen. Unterstützung erhalten wir zudem durch unsere Schirmherrin Dr. Ute Habel, Universitätsprofessorin und Prorektorin für Internationales der RWTH Aachen, die uns dabei hilft, das Interesse von Medizinstudenten zu wecken, ihr Fachwissen in den Projekten von Aktion Sodis einzubringen.

Bestand unser Team zu Beginn allein aus Studierenden, gehören heute auch einige Berufstätige dem Verein an, die die Projektarbeit mit ihrer Unterstützung und Erfahrung bereichern. Mit verstärkter Besetzung und voller Tatendrang schauen wir den kommenden Aufgaben entgegen.

So arbeiten wir bei Aktion Sodis:

Unsere gesamte Arbeit basiert auf dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer, die sich neben ihrem Studium oder Beruf die Zeit nehmen, sich für unsere Vision einzusetzen. Hierzu organisiert sich unser Team in zwei Untergruppen, von denen die eine mit den Themen beschäftigt ist, die die Projektarbeit in Bolivien betreffen, und die andere organisatorische Aufgaben in Deutschland übernimmt. Dazu zählen beispielsweise die Projektfinanzierung, die Organisation von Veranstaltungen in Deutschland und die Öffentlichkeitsarbeit. Die Bolivien-Gruppe hingegen plant den weiteren Verlauf von unseren Projekten und hält den Kontakt mit unseren Partnern in Micani. Derzeit liegt ein besonderer Fokus auf der Vorbereitung der kommenden Ausreise, denn von April bis Juni werden vier Freiwillige aus unserem Team vor Ort in Micani an unserem Projekt arbeiten, um gemeinsam mit der ländlichen Bevölkerung an Methoden und Technologien zu arbeiten, die ihre Lebensumstände nachhaltig verbessern.

Im Kontext des Klimawandels
Unsere Vision ist es, das Leben der Menschen im ländlichen Bolivien grundlegend zu verbessern. Welche direkten Auswirkungen klimatische Veränderungen auf das Leben in Micani haben und wie wir versuchen, die Bewohner in ihrem Alltag zu unterstützen, erfahren Sie in unserem Bericht.
Helfen Sie mit!
Unser ganzheitlicher Ansatz hat zum Ziel, gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung einen langfristigen Wandel anzustoßen, der nachhaltend eine Vielzahl an Lebensbereichen betrifft. Unterstützen Sie unsere Entwicklungsarbeit mit Ihrer Spende und begleiten Sie alle Projektbeteiligten auf ihrem Weg!

Add Your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Your Name *

Your Mail *

Your Comment*