Berichte

07
Apr

Unser Team wächst!

Unser Team wächst! Eine wachsende Zahl motivierter, ehrenamtlicher Helfer setzt sich mit Aktion Sodis für ein besseres Micani ein. Unsere Mitglieder haben unterschiedliche Hintergründe und kommen aus verschiedenen Fachrichtungen, sodass ihr Fachwissen die Zusammenarbeit und das Projekt bereichern. Zählte unser Team Ende 2018 noch etwa 25 aktive Mitglieder, können wir heute, nur wenige Monate später,

01
Apr

Digitale Verwaltung für die Metallwerkstatt

Digitale Verwaltung für die Metallwerkstatt CAMCEC nennt sich das Sozialunternehmen, das fünf der Yachaqcuna mit unserer Unterstützung im vergangenen Jahr in Micani gegründet haben. Die Metallwerkstatt dient der Fertigung von Bau- und Ersatzteilen, dank derer die Produkte vor Ort und gezielt für die vorgesehenen Verwendungen verfügbar sind. Zur Vereinfachung von Planung und Buchhaltung wird in

26
Mrz

Erfahrungsaustausch mit Engineers Without Borders

Erfahrungsaustausch mit Engineers Without Borders  Zwei Projekte in unterschiedlichen Regionen der Welt und zwei studentische Teams aus verschiedenen Städten Deutschlands – Was uns zusammenführte, ist das Ziel, die Lebensbedingungen von Menschen in benachteiligten Ländern mithilfe einer Technologie zu verbessern: mithilfe einer ISSB-Ziegelpresse. Am Wochenende haben wir hier in Aachen eine Abordnung des Engineers Without Borders-Projekts

04
Feb

Nachhaltigkeit messbar gemacht – Verbreitung und Nutzung von Kochstellen

Nachhaltigkeit messbar gemacht – Verbreitung und Nutzung von Kochstellen Traditionell wird in Micani an offenen Feuerstellen gekocht. Die Rauchbelastung in den Wohnungen ist dadurch sehr hoch und verursacht Atemwegserkrankungen, die lebensgefährlich sein können. Diesem Problem nehmen sich die geschulten Yachaqkuna an, indem sie rauchfreie Kochstellen errichten. Heute ziehen wir eine Zwischenbilanz:  Stolz konnten wir zum

30
Jan

Unsere Zielsetzungen für die Ausreise

Zielsetzungen für die Ausreise Drei unserer Freiwilligen machen sich bereit, denn ab April werden sie unser Projekt in Micani vor Ort betreuen. Die Vorhaben für die kommende Ausreise sind bereits abgesteckt und werden sich auf folgende Projektzweige fokussieren: die Begleitung zweier Kurse an Berufsschulen und das Coaching der Yachaqkuna der Region. Die Yachaqkuna sind unsere

31
Dez

Gute Wünsche für Micani

Gute Wünsche für Micani Ein neues Jahr beginnt. 2019 wollen wir unsere Projekte im bolivianischen Hochland fortsetzen. Vor einem Jahr befragten wir einige Bewohner Micanis zu ihren Wünschen für die nahe Zukunft. Den Jahreswechsel nehmen wir zum Anlass, um das Voranschreiten der Entwicklungszusammenarbeit zu überprüfen: Cancio Coñaca (Dorfvorsteher)  Vor genau einem Jahr, zu Weihnachten 2017,

20
Dez

Eine technologische Lösung für neue Schülerunterkünfte

Eine technologische Lösung für neue Schülerunterkünfte Es fehlt an Unterkünften für die Schüler. Günstig hergestelltes Baumaterial könnte die Lösung des Problems sein. Daher arbeiten wir derzeit an einem Prototyp einer ISSB-Presse, um die Einführung dieser Technologie der Ziegelherstellung in Micani vorzubereiten. Frei nach Sepp Herberger gilt auch bei Aktion Sodis: „Nach der Ausreise ist vor

10
Dez

Zum 70. Geburtstag der Menschenrechtscharta

Zum 70. Geburtstag der Menschenrechtscharta „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ So beginnt Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die heute vor 70 Jahren, am 10. Dezember 1948, von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Aus der Erfahrung der Gräueltaten des zweiten Weltkriegs fasste man den Entschluss, Regeln festzuschreiben, um

28
Nov

Die Evaluierungsphase vor der Heimreise

Die Evaluierungsphase vor der Heimreise Mittlerweile sind alle drei Studierenden, die diesen Herbst unser Projekt vor Ort in Bolivien unterstützt haben, nach Aachen zurückgekehrt. Von ihren letzten Aktivitäten während der Ausreise berichtet Wilm Rogge: Die beginnende Regenzeit stellte uns in den vergangenen Tagen vor einige Herausforderungen. Unsere Arbeit im infrastrukturschwachen, ländlichen Distrikt Micani wurde zudem

21
Nov

Die letzte Woche der Ausreise

Die letzte Woche der Ausreise Die diesjährige Herbstausreise geht in die letzte Runde: Die erste Ausreisende aus unserem Team ist bereits nach Aachen zurückgekehrt und auch für Wilm Rogge und Marie-Sophie Braun haben die letzten Tage im Projekt in Bolivien begonnen. Diese Zeit wird unter anderem genutzt, um weitere rauchfreie Kochstellen an Dorfschulen zu errichten.